Schlagwort-Archive: GERETTETE TIERE

Mitgliedertreffen im Max Pett

Jeden ersten Samstag im Monat, um 17 Uhr, treffen sich die Tierschutzparteimitglieder und deren Gäste im veganen und alkoholfreien Lokal Max Pett, in der Pettenkoferstrasse, München am Sendlinger Tor. Dazu ist jeder, der sich gern für Mensch, Umwelt und Tierschutz einsetzen möchte, herzlich Willkommen!
Inhaber und Chefkoch des gemütlichen Restaurants, verköstigt regelmäßig auf den Veganmanias interessierte Besucher mit seinen schmackhaften Gerichten. Die kleinen, rein pflanzlichen Kostproben sind kostenlos und schwenken Vorurteile bei den Probanden in helle Begeisterung.
Auch sind unsere vierbeinigen Begleiter im Max Pett stets willkommen, erfreuen sich an frischem Wasser und „breit im Weg liegen“ da die Ober verständnisvoll um mit einem Lächeln in großen Schritten über unsere Schützlinge steigen.
Zum ersten Mal dabei war die kleine Hündin Lola (auf Steffis Arm), die aus einer Tierrettung stammt und erst seit kurzem ein neues liebevolles Zuhause bei Miriam gefunden hat.

Vorstand der Tierschutzpartei 2018/2019

Animal Rahat hilft Tausenden sogenannten Arbeitstieren und ihren Haltern in den ärmsten Gegenden Indiens. „Rahat“ ist Hindi und bedeutet „Hilfe“. Die Organisation Animal Rahat, die von PETA unterstützt wird, setzt sich dafür ein, dass diese sanften, intelligenten Tiere in den wohlverdienten Ruhestand gehen und ihren Lebensabend an einem guten und sicheren Ort verbringen können. animalrahat.peta.de/tiere

Aufruf zu mehr Mitgefühl

Ärger und Angst liegen ganz nah beieinander. Seiner Wut und seinem Schmerz Luft zu machen bringt nur kurzfristige Befriedigung. Wiederum wird anderen Leid zugefügt und
das Rad der Gewalt dreht sich immer weiter.

So nutzen wir doch unseren Verstand und Weitblick und begreifen,
dass Gewalt niemals wahren Frieden bringen kann. Wir alle,
sieben Milliarden Menschen alle Tiere und Geschöpfe streben nach Glück. Findet Ihr nicht auch, dass jeder das gleiche Recht darauf hat?
Weisheit, Kraft und Mitgefühl für alle, die Leid gebracht und Leid erfahren haben.

Tutu und zwei Kinder helfen dem Dalai Lama seine Geburtstagskerzen aus zu blasen

Tutu und zwei Kinder helfen dem Dalai Lama seine Geburtstagskerzen aus zu blasen

 

 

 

 

 

 

Seine Heiligkeit mit Erzbischof Tutu, 2015 Dharamsala

Seine Heiligkeit mit Erzbischof Tutu, 2015 Dharamsala

 

 

 

 

 

 

 

 

His Holiness the Dalai Lama and Archbishop Desmond Tutu interact with students at the Tibetan Children’s Village School (TCV) in Upper Dharamsala, HP, India on April 23, 2015. Watch on Youtube

Gewidmet seiner Heiligkeit dem Dalai Lama und seinem Freund Erzbischof Desmond Tutu, Stephanie Weiser, TierLaut

Happy New Year mein Täubchen

Zwischen den Jahren, im Feierabendtrubel am Pasinger Bahnhof, fand ich dieses Vogelbaby. Erst prüfend, ob es noch eine Chance hat von der Mutter versorgt zu werden, wickelte ich es in meine Jacke und nahm es mit nach Hause. Die Nacht über hielt ich Wache und versorgte es mit Wasser. Zu gern hätte ich es groß gezogen doch alleine fressen wollte es nicht und eine „Zwangsernährung“ traute ich mir nicht zu. So brachte ich es am nächsten Tag zu einer mir empfohlenen Vogelaufzucht. In der Nähe des Tierheims wohnt diese wundervolle ältere Dame, die sich privat um Findlingskinder aller Art liebevoll kümmert. Ich sah einen blinden Hasen, Igel beim Überwintern sowie weitere Tauben von der eine, Margit, bereits 18 Jahre bei ihr ist, da sie gefüttert werden muss.

Meinem kleinen Taubenkind gab sie gleich fachmännisch drei Pinienkerne und Wasser mit Vitaminen und Traubenzucker. Später, wenn sie einmal größer ist, kommt sie in den vorhandenen Taubenschlag.

Tief beeindruckt von dem selbstlosen Engagement der Dame, wurde mir abermals bewusst, dass nur Liebe und Mitgefühl anderen Geschöpfen gegenüber, das wahre Glück bedeuten.

HAPPY NEW YEAR