Fragen der Abendzeitung an die Kandidaten der Bundestagswahl 2021

Frau Weiser, damit sich unsere Leser sich ein besseres Urteil bilden können, für welchen Kandidaten sie sich bei der Bundestagswahl im Herbst entscheiden sollen, planen wir in der AZ einen Wahlomaten. Es wäre nett, wenn Sie dafür folgende Fragen mit Ja oder Nein beantworten würden.

  • Sollte ein bundesweiter Mietendeckel eingeführt werden?

Ja. Jeder Mensch sollte für sich und seine Familie die Möglichkeit haben, ein Zuhause zu schaffen.

  • Sollte es die Möglichkeit geben, Immobiliengesellschaften zu enteignen?

Ja. Menschlichkeit muss über Profit stehen.

  • Sollten die Bodenpreise gedeckelt werden?

Ja. Muttererde ist die Heimat aller Erdlinge. Weitere Bodenversiegelungen sollten im Hinblick auf Tier- und Umwelt strenger geprüft werden.

  • Sollte es ein Tempolimit auf Autobahnen geben?

Nein. Doch sollte jeder Autofahrer für sich die Entscheidung treffen, ob, wie oft und wie schnell er im Hinblick auf seine Mitmenschen, Autofahren möchte.

  • In München werden immer noch viele Verbrenner gebaut, soll der Staat die Industrie mehr darauf drängen, E-Autos zu bauen?

Ja. Es sollte alles getan werden um den Klimawandel aufzuhalten. Wichtig im Hinblick auf die Elektromobilität ist jedoch, eine stabile und flächendeckende Ladeinfrastruktur zu etablieren. Weiter sollte vermehrt an Wasserstoff-Lösungen gearbeitet werden und Konzepte, zur Herstellung von Batterien für E-Autos sowie für deren Entsorgung voran getrieben werden.

  • Soll der Bund sich für den Autobahnringschluss um München einsetzen?

Nein. An jeder weiteren Straßen wohnen Menschen und Tiere, die darunter leiden. Ziel ist, den Straßenverkehr durch attraktive Alternativen zu reduzieren.

  • Soll der Bund Tunnelbauten für Autos in München bezuschussen?

Ja. Um Wohngebiete die stark unter der Lärm- und Schmutzbelastung leiden zu entlasten. Langfristig sollte durch kluge Konzepte wie Car Sharing, Fahrgemeinschaften und einem günstigeren und besser vernetzten ÖPNV ein eigenes Auto nicht mehr nötig sein. Vor allem in ländlichen Gegenden, in denen momentan ein bis zwei Autos pro Familie alternativlos benötigt werden.

  • Sollten die Innenstädte perspektivisch autofrei werden?

Ja. Im Hinblick auf Luft und Lebensqualität sicher erstrebenswert, doch lösen meiner Meinung nach Verbote das Problem nicht. Wir Bürger brauchen Alternativen, die der praktikablen Eigenschaft eines Autos, gewachsen sind.

  • Der Bund ist am Flughafen beteiligt, soll er auf den Bau der dritten Startbahn drängen?

Nein. Der Flugverkehr mit all seinen negativen Folgen für Mensch und Umwelt darf nicht weiter voran getrieben werden.

  • Soll der Spitzensteuersatz erhöht werden?

Nein. Es sollte niemand „bestraft“ werden, der durch ehrgeiziges Arbeiten gutes Geld verdient oder- für seine Kinder erarbeitet hat. Denke, mit freiwilligen Abgabekonzepten ist mehr erreicht und keiner fühlt sich ausgenutzt. Die vorhandene Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft in unserem Land, wurde mir abermals bei der Flutkatastrophe 2021 deutlich.

  • Sollte Deutschland mehr Geflüchtete aufnehmen als andere Länder in der EU?

Ja. Da Menschlichkeit und Mitgefühl unser Land auszeichnet. Menschen in Not, die mit ihren Familien vor Gewalt, Zerstörung und Hunger fliehen, dürfen nicht übergangen werden. Insbesondere nicht, wenn sie in ihrem Land unter unseren Waffen leiden. Experten schätzen, dass alle 15 Minuten, ein Mensch durch eine Kugel aus einem deutschen Lauf schwer verletzt oder sogar getötet wird. Solange in Deutschland, Waffen entwickelt, vermarktet und direkt oder durch Dritte, an die ganze Welt verkauft werden, ist Frieden meiner Meinung nach nicht möglich. Jeder Mensch hat eine Mutter, die um ihn weint. Gewalt kann Gewalt nicht lösen, wir müssen diesen Kreislauf unterbrechen.

  • Sollte Deutschland so viele Menschen wie möglich aus Afghanistan aufnehmen?

Ja. Solange Deutschland, wenngleich auch nur indirekt, an dem Leid in diesem Land beteiligt ist oder war, tragen wir Verantwortung.

  • Sollte der Mindestlohn angehoben werden?

Ja. Damit junge Menschen auch weiterhin ihre Zukunft in einem sozialen Beruf sehen.

  • Sollen Kliniken zunehmend wieder in staatliche Hand überführt werden?

Ja. Solange Profit über Moral steht.